Gastspiel im Gastspiel

Vom 12. Juli bis am 9. November 2014 fand «Gastspiel. Schweizer Gegenwartskunst im Museum Rietberg» statt. Zollfreilager erhält die Gelegenheit, mit eigenen Zugängen, Positionsnahmen und Beobachtungen auf die Ausstellung, das Museum und seine Sammlung zu reagieren. Mitwirkende der bis November abgeschlossenen Spezialausgabe sind neben der Zollfreilager-Redaktion auch Damian Christinger (Kurator der Ausstellung), Peter Weber und Lukas Bärfuss (beide vertreten in der Ausstellung).

Vom 12. Juli bis am 9. November 2014 fand «Gastspiel. Schweizer Gegenwartskunst im Museum Rietberg» statt. Zollfreilager erhält die Gelegenheit, mit eigenen Zugängen, Positionsnahmen und Beobachtungen auf die Ausstellung, das Museum und seine Sammlung zu reagieren. Mitwirkende der bis November abgeschlossenen Spezialausgabe sind neben der Zollfreilager-Redaktion auch Damian Christinger (Kurator der Ausstellung), Peter Weber und Lukas Bärfuss (beide vertreten in der Ausstellung).

Stier der Liebe

von Josephine gepostet am 30. Juni 2014
Zollfreilager

Es war einmal ein einsamer König. Er war sehr reich und hatte einen grossen Palast und 10 Häuser und 1000 Diener. Er hatte alles, er fühlte sich einfach etwas einsam. Er wollte Liebe finden. Er bat alle Frauen in den grossen Saal. Und alle kamen, doch keine war für ihn perfekt. Der König war wütend, die Diener versuchten vergeblich, ihn zu beruhigen. Der König sagte: Sie sind dumm, sie wollen mein Geld, sie hassen mich. Er schickte alle Frauen weg. Am nächsten Tag kam eine wunderschöne Frau in den Palast und bat um Wasser. Der König gab ihr Wasser und fragte, wie sie heisse. „Maria“, sagte sie. Und er: „Ich heisse Lukas.“ Sie blieb bei ihm. Bald fragte der König: „Willst du mich heiraten?“ Und sie sagte: „Ja, sehr gerne.“ Er steckte ihr den Stier-Ring an den Finger, zum Schutz für ihre Liebe und für seine Frau. Maria ist nachher nie mehr etwas passiert.

#07b21b