Schreibzelle 2015

Schreiben in der Zelle, ein Workshop mit Michel Mettler und Peter Weber, fand vom 6. bis 9. Januar 2015 im Alpenhof und an der Zürcher Hochschule der Künste statt. ZHdK-Studierende aus verschiedenen Studiengängen waren eingeladen, lesend und schreibend Worte für das Eigene und das Fremde zu finden. Das vorliegende Zollfreilager-Dossier schliesst an die Schreibzelle 2014 an. Es versammelt die im Workshop entstandenen Texte von Daniela Bär, Olivier Christe, Jessica Hornung, Lukas Kreuzer und Karin Seiler, in denen das Fremd-Eigene im Kopf entsteht, körperlich wird, am Kopftuch anknüpft, in der Nord-Süd-Familie auf dem Magen lastet und in der West-Ost-Fantasie abgeht.

Etwas

von Karin Seiler Karin Seiler, *1965, ist Wissenschaftliche Illustratorin, Dozentin an der Zürcher Hochschule der Künste und Kulturpublizistik-Studentin.

Addis Abeba. Eine Fantasie

von Olivier Christe Olivier Christe, *1986, ist Kulturbeobachter und Absolvent des Master Kulturpublizistik.

Zwischen Stuhl und Bank

von Lukas Kreuzer Lukas Kreuzer, *1990, studiert im Master bilden&vermitteln; neben all der Kunst sucht er seine Sprache auch in Text und Ton.

Arabische Nächte

von Jessica Hornung Jessica Hornung, *1989, studiert seit 2014 im Master ausstellen&vermitteln an der ZHdK. Zuvor hat sie in Deutschland einen Bachelor in Ägyptologie und Altorientalistik sowie Ur- und Frühgeschichte abgeschlossen.

#